Direkt zum Inhalt
luftaufnahme_web.jpg

Die Rats-Apotheke

seit 1957 ein Stück Rasteder Geschichte

Vor mehr als 50 Jahren, am 4. Dezember 1957, eröffnete der Apotheker Karl Strobel die Rats- Apotheke in der Anton-Günther- Straße in Rastede. Die Gegend war noch nicht recht entwickelt, teilweise gab es noch Sandwege und auch das Rathaus wurde erst zwei Jahre später eingeweiht. Die vermeintlich ungünstige Lage der Apotheke erwies sich mit zunehmender Ortsentwicklung als Glücksfall: zentral mit vielen Parkmöglichkeiten.


apotheke_web.jpg Bekannt wurde der Gründer der Apotheke mit seinen meist homöopathischen Hausspezialitäten, den "KaStro"-Präpa­raten, die nach Rezepturen des Vaters Dr. Curt Strobel gefertigt wurden. Als Karl Strobel 1967 starb, musste die Rats- Apotheke bis zur Übernahme durch seinen Sohn, Dr. Hellmut Strobel, an das Apotheker­ehepaar Hoppe verpachtet werden. 1972 nahm Apotheker Dr. Hellmut Strobel nach Abschluss des Pharmaziestudiums die Apotheke wieder in Familienhände.


apotheke_web_1.jpg Zu dieser Zeit arbeitete er mit nur zwei Helferinnen und einem Studenten in den Semesterferien. Heute sind 20 Mitarbeiter in der Rats- Apotheke beschäftigt.

Dr. Hellmut Strobel brachte die Apotheke 1974 und 1997 mittels Komplettumbau auf den jeweils zeitgerechten Zustand.

Seit 2006 führt Apothekerin Gerda Beek die traditionsreiche Apotheke mit erweiterten Serviceleistungen und viel Engagement weiter. Im Jahr 2008 wurde die Apotheke vergrößert, der Kosmetikbereich ausgebaut, und im ersten Stock das Kosmetikstudio "Hautkonzept" eröffnet. Seit 2012 unterstützt uns ein automatisiertes Warenlager der Firma GOLLMANN bei der Arbeit.